Damenradausfahrt, 31. Mai 2018

Radln, Zugfahren und Baden, das alles wurde unseren Damen bei der jährlichen Damenradausfahrt geboten. Mit dem Rad fuhren wir zum Bahnhof nach Rohr. Dort nahmen wir die Dienste der ÖBB in Anspruch, die uns bis Windischgarsten mitnahm. Am Radweg R31 (Nationalpark Kalkalpenradweg) radelten wir durch das idyllische Rettenbachtal nach St. Pankraz. Unser 1. Etappenziel – den Elisabethsee – erreichten wir um die Mittagszeit. Erstaunlicherweise war die Wassertemperatur des Sees angenehm warm, sodass fast alle unserer Radlerinnen dort Abkühlung suchten. Erfrischt machten wir uns auf den Weg zu unserem 2. Etappenziel, dem Gasthaus Leonsteinerhof in Molln, wo wir uns schon auf das verspätete Mittagessen freuten. Zurück nach Sierning ging´s am altbewährten Radweg. Leider konnten wir den neuen Radweg noch nicht zur Gänze genießen, da die Fertigstellung und Eröffnung erst für Herbst 2019 geplant ist.

Weiterlesen

Bergtour Seespitz/Stubwiesalm

Bilder – 23 Berghungrige Naturfreunde machten sich in der Früh auf den Weg zum Gleinkersee. Aufsteig über Jägersteig am Seespitz. Nach einer gemütlichen Gipfelrast suchten wir uns den Weg über die Stubwiesalm zur Dümlerhütte, deren neue Hüttenwirte wir natürlich kennen lernen mussten. Nach anfänglichen Start- schwierigkeiten ist jeder aber dann bestens bedient worden und wir konnten ALLE wieder gut gestärkt den Weg ins Tal antreten. Alles in allem eine schöne Gschicht, mit einer sehr disziplinierten Gruppe  😀
Text: Reisinger Karl;  Fotos: Dutzler Doris, Haslinglehner Günter

Hui statt Pfui – Säuberungsaktion der Gemeinde Sierning

Hui statt Pfui – Sierning wird vom Schmutz befreit

Liebe Naturfreunde!

Am Samstag, 7. April 2018 werden die Sierninger Vereine, Schulen und Kindergärten gebeten, an der Säuberungsaktion der Gemeinde Sierning teilzunehmen. Für uns als Naturfreunde sollte eine saubere Umwelt an vorderster Stelle stehen. Deshalb bitte ich euch, ein paar Stunden Zeit zu investieren, um an der Säuberungsaktion mitzuhelfen. Als Säuberungsgebiet wurde uns zugeteilt: Wanderweg 409 ab Kreuzung Hubstraße-Pachschallernstraße – Ortsteil Pachschallern in die Loibersdorfstraße – Rathstraße bis Einmündung in die Weichstettener Straße. Im Anschluss (ab ca. 11 Uhr) lädt die Gemeinde zum Würstlessen auf den Bauhof ein.

Weiterlesen

Ersatzprogramm Vereinsmeisterschaft am Glasenberg am 24.02.2018

Manchmal kommt es anders als man denkt……….                Aus unserer abgesagten Vereinsmeisterschaft wurde ein abwechslungsreicher Wintersporttag. Insgesamt 28 Schifahrer, Schitourengeher, Schneeschuhwanderer und Sonnenanbeter nahmen an unserem Ersatzprogramm teil. Bei traumhaft schönem Winterwetter mit besten Schneeverhältnissen verbrachten wir einen sehr abwechslungsreichen Sporttag am Glasenberg. Angenehm überrascht waren wir von diesem doch sehr kleinen Schigebiet, das jedoch eine Vielzahl von Möglichkeiten für Wintersportler bietet. Ein Einkehrschwung in der Glasner Hütte rundete diesen perfekten Tag ab.

Weiterlesen

Musik Gschnas des MV Hilbern

Nach dem Motto „Fahr nicht fort, feiere im Ort“ haben wir kurzerhand unseren Programmpunkt, den Faschingsball in Dambach, vorverlegt  und das 1. Musik Gschnas des Musikvereins Hilberns am Samstag, 3. Februar im Rudensaal besucht. Eine Maskierung war rasch gefunden – „Bauer sucht Sau“ Leider ist uns unser Bauer abhanden gekommen, deshalb mussten wir kurzfristig unsere Titulierung ändern. Es hat sich gelohnt! Wir wurden als kreativste Gruppe prämiert. Den Titel der größten Gruppe holte sich eine Schar Hühner vom Chor Cantate.

Weiterlesen

Spaß im Schnee am 27. Jänner 2018

Aus Spaß am Eis wurde Spaß im Schnee und das so richtig. Im Altausserland hatte es in den letzten Wochen immer kräftig geschneit und so konnten wir einen wunderschönen Sonnentag verbringen. Nach einer Stärkung im Bus ging‘s für die Eisstockschützen gleich zur direkt am See gelegenen Kahlseneck Jausenstation, wo eine bestens präparierte Eisstockbahn auf die Schützen wartete. Unsere Wanderer versuchten derweil eine Runde um den Altausseersee, wo ihnen aber eine Lawine den Weg versperrte. So ging‘s wieder rückwärts und dann weiter über das andere Seeufer. Hier gab‘s dann  Gelegenheit, die umliegenden Gipfel im klaren Bergsee zu fotografieren und die Ruhe und Schönheit der Landschaft zu genießen. Unsere Langläufer konnten im Gebiet der Blaa Alm bei herrlichen Schnee ihre Runden drehen, für manche das erste, aber sicher nicht das letzte Mal. Zum Abschluss ging‘s in die gemütliche Alpenstubn bei der Loser-Arena, wo wir den schönen Tag mit einem gschmackigen Essen ausklingen ließen. Leider hat die Grippewelle zugeschlagen, deshalb waren wir nur 18 Teilnehmer. Dafür war‘s aber umso lustiger.

Weiterlesen